Die Geschichte über die Entstehung der Interessengemeinschaft der Traktorfreunde Trennfurt am Main.

Am 1. Mai 1999 unternahmen die zwei Trennfurter Thomas Abb und Theo Wießler einen Maiausflug mit ihren Traktoren und trafen sich ganz zufällig an der "Schützhütte" im Trennfurter Wald.

Es folgte ein gemütliches beisammensein und Fachgespräche über alte Traktoren.

Thomas Abb hatte schon länger die Idee einmal ein Traktortreffen in unserer schönen Heimat zu veranstalten und sprach Theo Wießler, seinerzeit 1. Vorsitzender des Musikvereins Trennfurt an,

ob es nicht möglich sei im Zuge des alljährlich stattfindenden Musikfestes ein Traktortreffen

zu veranstalten.

Dieser war von der Idee sehr angetan und teilte dies der Vorstandschaft des Musikvereins mit.

Nicht alle Vorstandsmitglieder waren von der Idee begeistert und sofort zu überzeugen.

"Was wollt ihr den mit den alten Gelump", so einige Kritiker.

Wochen später informierte Theo Wießler dann Thomas Abb das es einen Versuch wert sei,

das besagte Treffen in Verbindung mit dem Musikfest zu organisieren.

 

Die Idee vom 1. Bulldog-, Schlepper- und Traktorentreffen konnte in die Tat umgesetzt werden !

 

Der Bayerische Untermain, landschaftlich wunderschön gelegen zwischen dem Spessart und dem Odenwald, war und ist geprägt durch eine intensive Landwirtschaft, sowie dem Obst- und Weinanbau.

In jedem Ort gab es eine Vielzahl unterschiedlicher Traktoren und landwirtschaftlicher Gerätschaften, welche die Arbeit in der Landwirtschaft ungemein erleichterten.

Was lag also näher, all diese "treuen Weggefährten" einmal zur Schau zu stellen ?

 

Das 1. Trennfurter Traktortreffen am 11. Juli 1999 wurde ein voller Erfolg.

Bei herrlichem Sommerwetter kamen an die 100 Traktorfahrer/innen aus nah und Fern zum Treffen angereist. Alle Kritiker waren überzeugt und viele Besucher äußerten sich in etwas so ;

"Sou was hätt mer scho lang e´mol mache kenne" oder

"Sou was hot bei uns g´fehlt, des machtér doch jetz jedes Johr"

 

Das ganze wurde musikalisch umrahmt vom Musikverein Trennfurt und im Festzelt war für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Alle Traktorfahrer/innen bekamen einen Verzehrgutschein und die Kinder die mit ihrem Trettraktor erschienen bekamen eine kleine Überraschung. Am Ende des Treffens wurden noch drei attraktive Preise vergeben. Der Regionalsender TV-touring machte Filmaufnahmen die später gesendet wurden, und die Presse äußerte sich sehr ausführlich und positiv über das ganze Spektakel.

 

Alle darauf folgenden Treffen wurden durch weitere Attraktionen und Sonderausstellungen erweitert und die Zahl der Teilnehmer und Besucher stieg ständig an. Durch dieses jährlich stattfindende Treffen fand ein intensiver Interessenaustausch statt, Verbindungen zu anderen Traktor- und Oldtimer-Clubs entstanden und viele Freundschaften unter Liebhabern der alter Technik wurden geschlossen.

 

Auf den folgenden Seiten stellt sich der "harte Kern" der Traktorfreunde vor. Jeder von uns ist in einer gewissen Weise der Sammelleidenschaft verfallen und trotz oft fast unüberwindbarer Hürden ist das Restaurieren und der Erhalt von Kulturgut unser großes Ziel.

 

Inzwischen ist unsere Gemeinschaft der Traktorfreunde, des Musikvereins, der Örtlichen Feuerwehr und den vielen weiteren Helfern auf über 300 Mitglieder angewachsen. Egal ob Jung oder Alt, alle freuen sich immer wieder auf das alljährlich stattfindende Event das nun schon weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist.

 

An dieser Stelle möchten wir uns noch bei allen Besuchern und Teilnehmern die uns über viele Jahre die Treue gehalten haben recht herzlich bedanken und freuen uns natürlich weiterhin auf Ihr wiederkommen.

 

Die Traktorfreunde Trennfurt am Main